Logo

Data Debate #11: (Weiter)Bildung in der digitalen Gesellschaft – Wie lernen wir in Zukunft?

Digitalisierung ist im Bildungs-Sektor längst angekommen: Wissen wird in virtuellen Bibliotheken gespeichert, Harvard-Kurse finden online und somit überall statt, Lern-Apps ermöglichen es, sich Wissen unabhängig von Ort und Zeit anzueignen.

Wie muss sich berufliche Aus- und Weiterbildung in Zeiten der Digitalisierung weiterentwickeln, damit Menschen den Anforderungen von morgen gerecht werden? Wie müssen sich Bildungsbereiche vernetzen und welche Aufgabe kommt Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu? Wie reagieren Bildungs- und Ausbildungsstätten auf diese Herausforderung? Wie können Unternehmen und Organisationen Ihre Mitarbeiter bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung so unterstützen, dass sie fit für das „Arbeiten 4.0“ und nicht von den neuen Entwicklungen abgehängt werden?

Diskutieren Sie diese Fragen mit:

Thomas Bachem, Gründer und Managing Director, CODE University
Nicola Beer
, Generalsekretärin der FDP, Bundestagsabgeordnete und fachpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion für Bildung
Nicole Gerhardt, Chief Human Resources Officer, Mitglied des Vorstands Telefónica Deutschland
Prof. Dr. Niels Pinkwart
, Principal Investigator der Forschungsgruppe „Bildung und Weiterbildung in der digitalen Gesellschaft“, Weizenbaum Institut für die vernetzte Gesellschaft

Datum: 11. Dezember 2018
Beginn
: 19:00 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)
Ort
: Telefónica BASECAMP, Mittelstraße 51-53, 10117 Berlin

Moderation: Jens Tönnesmann, Wirtschaftsredaktion, DIE ZEIT

 

Bekommen Sie einen Eindruck - Das ist Tagesspiegel Data Debates:



 

Über das Format:

Tagesspiegel Data Debates findet regelmäßig statt und diskutiert die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft. Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Religion und Kultur debattieren über das Potential des Datenschatzes und die Anforderungen an den Datenschutz. Tagesspiegel Data Debates wird unterstützt von unserem Initiating Partner Telefónica Deutschland.

 

Twittern Sie mit unter #datadebates